Poolsteuerung

Schaltplan Zeitschaltuhr elektr. Poolsteuerung

Die Poolsteuerung ist für die Zeitschaltuhr der Poolpumpe und Handbetrieb. Anleitung und Tipps zum selber bauen der Pumpensteuerung.
Mit einer Zeitschaltuhr wird über ein Relais die Filterpumpe und die Dosieranlage gesteuert.
Mit einer Zeitschaltuhr wird über ein Relais die Filterpumpe und die Dosieranlage gesteuert.

1. Stromschutz - Ein Muss

Ein Fi misst ganz 'simple' die Summe der ab- und eingehenden Ströme. Sollte eine Differenz, etwa durch Ströme über den Erder oder schlimmstenfalls durch den menschlichen Körper zur Erde gemessen werden, löst er aus. Der Schwellwert zum Auslösen liegt bei, für den Körper, ungefährlichen 20mA.

Kasskadieren von FI: Sollte im Haus bereits ein FI installiert sein und man den Pool mit einen separaten FI absichern will gibt es zwei Möglichkeiten. Den neuen FI parallel installieren (Empfohlen) oder ihn in Reihen zu schalten. Für die Reihenschaltung wird ein spezieller selektiver FI benötigt. Es gelten besondere Anforderungen für elektrische Anlagen rund um einen Pool. Sie sind genauer in der DIN VDE 0100-702 geregelt

2. Überspannungsschutz

Da der Pool im Freien steht, kann schnell Überspannung entstehen und diese sollte zum Stromnetz im Haus gesichert werden.

3. Potentialausgleich

Wichtig. Aufgrund der Entfernung zum Hausnetz entstehen Potentialunterschiede. Diese müssen durch Potentialausgleich (TN TT LPZ) gesichert werden. Mann stelle sich mal vor, man nimmt ein metallenes Gerät mit einer Verlängerung vom Haus zum Pool und fasst dort einen Erder an, da hilft auch kein FI. Der PE (Gn/Gl) der Stromzuleitung ist KEIN Potentialausgleich. Prinzipiell wird sternförmig von der Potentialausgleichschiene zu den Erdungspunkten geerdet. Springen von einem Erdungspunkt zum Nächsten ist ein absolutes NoGo.

Da die Anforderungen unterschiedlich sein können, gebe ich hier keine Erklärung zum Potentialunterschied. Genauer Infos gibt es z.B. bei Dehn und sollte von einem Elektromeister geplant werden.

Wie bei allen Elektroarbeiten, sollten Sie von einem Fachmann durchgeführt werden. Der kann genau sagen, was installiert werden muss.

Mit einer Zeitschaltuhr wird über ein Relais die Filterpumpe und die Dosieranlage gesteuert.
Mit einer Zeitschaltuhr wird über ein Relais die Filterpumpe und die Dosieranlage gesteuert.

4. Pumpensteuerung

Auto / Hand / Aus

Mit einer Zeitschaltuhr wird über eine Schütz (Stromlos offen) die Filterpumpe und die Dosieranlage gesteuert. Es klingt zwar selbstverständlich trotzdem sollte man nicht vergessen, dass die Dosieranlagen nur zusammen mit der Filterpumpe arbeiten sollte.

Für Wartungsarbeiten ist eine Drehschalter mit den Stellungen Hand / Auto / Aus, eingebaut.

  • Hand - Pumpe eingeschaltet
  • Auto - Pumpe läuft über die Zeitschaltuhr
  • Aus - Pumpe abgeschaltet, etwa um das Mehrwegeventil umzuschalten oder für Wartungsarbeiten.
Der Schaltplan der Poolsteuerung/Pumpensteuerung an der Filteranlage mit Zeitschaltuhr.
Der Schaltplan der Poolsteuerung/Pumpensteuerung an der Filteranlage mit Zeitschaltuhr.

5. Zeitschaltuhr für den Poolfilter

Wie schon erwähnt sollte der Pool zweimal am Tag umgewälzt werden. Jedoch macht es keinen Sinn, einmal am Tag die Pumpe für 8 Std. laufen zulassen. Sondern man sollte die 8 Std. auf den Tag verteilen. Etwa 4x 2 Std. Ob nun Nachts, während der Badezeit, oder Mittags sollte jeder für sich ermitteln. Bei lauten Pumpen sollte die Mittagszeit und Nachtruhe übersprungen werden. (Es gibt aber neuerdings Pumpen, bei denen man die Drehzahl reduzieren kann und sie dadurch leiser werden).

Tagsüber bei Hitze arbeitet das Wasser mehr und sollte öfters gefiltert werden als nachts. Da an der Filterpumpe auch die Wasseraufbereitung hängt und man ins saubere Wasser steigen will, sollte sie vor / während der Badezeit laufen. Also muss jeder für sich festlegen, wann es für ihn optimal ist. Bei mir läuft die Pumpe von 9-13 und 15-19 Uhr.

Links der Handschalter um die Pumpe zu steuern. Auto also Zeitschaltuhr, Aus zum Warten und Dauer an zum Spülen oder extra Filtern.
Links der Handschalter um die Pumpe zu steuern. Auto also Zeitschaltuhr, Aus zum Warten und Dauer an zum Spülen oder extra Filtern.

Zeitschaltuhr Analog contra Digital

Zeituhren, etc. gibt es mittlerweile alle als schicke digitale Ausführungen mit allen erdenklichen Schnickschnack. Meine persönliche Meinung ist jedoch analog rules. Aus ganz einfachen Gründen. Wenn auf einer Digitalanzeige 23 irgendwas steht, weiß keiner auf Anhieb ob dies viel, wenig oder gut ist. Wenn bei einer Analogen Anzeige die Nadel ganz links oder auf Vollanschlag steht sieht man auf den ersten Blick, dass etwas nicht stimmt, vor allem, wenn man den 'grünen' Bereich vorher mit einem Stift markiert. Man muss sich darauf verlassen, dass bei digitalen Anzeigen auch der Fühler/Sensor funktioniert.

Bei Analogen Zeituhren sieht man sofort anhand der Pins, welche Zeit eingestellt ist, ohne sich durch ein Menu drücken zu müssen. Und es stellen sich nicht Fragen, wie läuft das Programm weiter, wenn ich per Hand auf Betrieb stelle. Geht die Pumpe nachts wirklich an? Was ist nach einem Stromausfall? etc. Daher habe ich mich, wo es geht, für analoge (Anzeige) Technik entschieden, da sie viel einfacher abzulesen ist.

Bernd Krammer von Pool Selber Bauen

/ 5
von Pool Selber Bauen
Der Artikel