Pool Einbauteile fürs Schwimmbad

Schwimmbadzubehör im Schwimmbecken einbauen

Bauverordnungen beim Pool- Schwimmbadbau und Versicherungen

Die Einbauteile in den Wänden des Schwimmbades werden von der Höhe so platziert, dass das Wasser im Winter teilweise abgelassen werden kann. Beim Einwintern soll das Wasser im Winter bis etwas unter die Gegenstromanlage abgelassen werden. Das heißt im Winter liegen die Skimmer, die Gegenstromanlage und die Einlaufdüsen über dem Wasser und die Unterwasserscheinwerfer (UWS) etwa 10 cm unter dem Wasserspiegel sicher vor dem Eis. So sind die Einbauteile im Winter sicher eingewintert. Eisdruckpolster werden keine benötigt.
Einbauteile Tiefe im Schwimbecken
Skizze / Zeichnung: Lage der Einbauteile im Schwimmbad

2x Skimmer fürs Schwimmbad

Da die Skimmer in den Technikraum kommen sollen, werden Langhalskimmer (25cm) eingebaut. Die Skimmer werden mit Leisten 4cm weit in den Pool einbetoniert. Die 4cm dienen später als Ausgleich für die Isolierung. Der Revisionsdeckel kommt bündig mit der Oberkante. Soweit oben wie möglich, damit ein höchstmöglicher Wasserstand erreicht wird. Als Regel gilt je 25m² Wasserfläche einen Oberflächenabsauger im Schwimmbad. Es ist schon beeindruckend, wenn man zum ersten Mal einen Skimmer in den Händen hält. [Skimmer einbauen ...]

Skimmer / Oberflächenabsauger Skimmer einschalung Skimmer Rückseite im Technikschacht Skimmer eingebaut Skimmer halb einbetoniert Skimmer Anschluß in der Technikdecke Skimmer einbetoniert Oberflächenabsauger in Decke einbetoniert
Bilder / Fotos : Skimmer / Oberflächenabsauger

Bodenablauf / Bodeneinlauf im Schwimmbadboden

Der Bodenab- bzw. -einlauf ist bündig mit der Oberkante des Beckenbodens. Die Filzdicke muss nicht berücksichtigt werden. [Bodenablauf einbauen ...]

Bodeneinlaufdüse Einzelteile Bodeneinuafdüse Seitenansicht Bodeneinlauf / Bodenablauf Ausschalen Bodenplatte Pool
Bilder / Fotos : Bodeneinlaufdüsen

Gegenstromanlage fürs Schwimmbecken

Da die Gegenstromanlage etwa 30 cm unter Wasser eingebaut werden soll ist darauf zu achten, dass im Winter, wenn das Wasser abgelassen wird, der Wasserspiegel nicht bis zu den Scheinwerfern sinkt. Die Versuchung ist groß, sie passend in einen Schalstein einzubauen, aber genau das würde dann passieren. Und darauf achten, dass es bei der Gegenstromanlage ein Oben und Unten gibt. Wie das andere Schwimmbadzubehör wird auch die Gegenstromanlage eingeschalt und 4cm tief eingebaut.

Gegenstromanalge und Skimmer in Poolwand eingebaut Rückseite Skimmer und Gegenstromanlae im Technikraum Einbaulage Skimmer und Gegenstromanlage  Gegenstromanlage Rückseite am Schwimmbecken
Bilder / Fotos : Gegenstromanlage und Skimmer eingemauert

Unterwasserscheinwerfer (UWS) im Pool

Zwei 300 Watt UWS reichen für 4,10 x 6,7 Fläche, jeweils ein Viertel von den Seitenwänden entfernt (1,7 Meter auf halber Höhe (75 cm). Auch die UWS werden 4cm weit in den Pool eingeschalt. Da von der Verteilerdose (VD) aus die komplette Zuleitung im Wasser steht, wird die VD bündig oben im Beckenrand einbetoniert. Zuleitung ist jeweils 2x 6mm². Die Schwimmbadbeleuchtung wird im Winter unter Wasser sein.

Unterwasser Scheinwerfer (UWS) Einbaurahmen für UWS Schwimmbadzubehör eingebaut UWS in Beckenwand eingemauert Verteilerdose für UWS im Betonkranz Verteilerdosen im Rand eingeputzt am Pool Einbauteile ausgeschalt
Bilder / Fotos : Unterwasserscheinwerfer (UWS)

Einlaufdüsen ins Schwimmbecken

Die Verrohrung der Einlaufdüsen (ED) verläuft in der Wand des Schwimmbeckens. Die Düsen sind mittig der zweiten Stufe (1,20 Höhe) und im Boden mit leichten Gefälle zum Technikraum verlegt, damit die PVC-Rohre im Winter vollkommen entleert werden können.

Wandeinlaufdüse fürs Schwimmbad Einlaufdüsen Wandeinlaufdüse mit Winkel Pooleinlaufdüse mit Einbauteilen Einlaufdüsen oben Einlaufdüse an die Schalung der Römertreppe genagelt Einlaufdüsen in Römertreppe betoniert
Bilder / Fotos : Wandeinlaufdüsen

 

Zurück Weiter



Schwimmbadbau im Garten Poolbau - Pool selber bauen